Gschwend Marcel, Abtwil SG
Gschwend Marcel, Abtwil SG

Gschwend Marcel, Abtwil SG

  • Noch keine Bewertungen

Portrait

Seit vielen Generationen leben wir von der Milchwirtschaft. Da sich auf unseren Böden die Naturwiese als beste Nutzungsart anbietet, produzieren wir möglichst viel Milch aus unserem eigenen Grundfutter. Im Stall haben wir sehr gute Erfahrungen mit Homöopathie gemacht. So können wir den Einsatz von herkömmlichen Medikamenten auf ein Minimum reduzieren.

Wir möchten, dass die Kühe möglichst alt werden. Deshalb setzen wir auf Brown-Swiss-Kühe mit einer hohen Nutzungsdauer. Die jungen Kühe ziehen wir in unserem neuen Laufstall auf. Sie dürfen schon früh auf die Weide und verlassen den Betrieb nie. Auch die Kälber ziehen wir in unserem Laufstall auf. Sie trinken die Milch direkt von den Milchkühen. Diese Haltungsform nennt man Ammenkuhhaltung. Da es sich bei den Muttertieren nicht um die leiblichen Mütter handelt, werden sie “Ammen” genannt.

Dank dieser Haltungsform können wir Kalbfleisch ohne den Einsatz von Medikamenten oder Kraftfutter produzieren. Weil alle Kälber vom eigenen Betrieb stammen, werden keine fremden Krankheiten eingeschleppt. Unsere Milch wird von der “mooh” abgeholt. Die Milchgenossenschaft Faireswiss unterstützt uns dabei, auch in Zukunft kostendeckend Milch zu produzieren.

Unser Betrieb nutzt die Ressourcen und Fähigkeiten der ganzen Familie. Als Betriebsleiter ist Marcel froh um sein Wissen als Berater für eine Versicherung. Ehefrau Erna arbeitet als Lehrerin und übernimmt viele Aufgaben im Bürobereich. Auch auf die Unterstützung unserer Söhne können wir immer zählen, nicht zuletzt dank ihren Fachkenntnissen als Polymechaniker, Zimmermann und Elektrotechniker.

Wir freuen uns immer auf neue Bekanntschaften. Gerne zeigen wir Ihnen unseren Betrieb und lassen Sie die frische Kuhmilch probieren.

Fotos: Rita Bolt